Sortenwahl

sorten

 

Die Mistelpräparate werden aus frischem Mistelkraut gewonnen und nach dem Wirtsbaum, auf dem die Mistel wächst, unterschieden. Somit gibt es Präparate, die z.B. vom Apfelbaum, der Kiefer oder der Tanne stammen. Dies macht eine individuelle Auswahl und Verabreichung möglich.

Für den Patienten kann das für ihn geeignete Mistelpräparat bzw. die passende Sorte ausgewählt werden. In der praktischen Anwendung konnte beobachtet werden, dass Misteln von verschiedenen Wirtsbäumen eine unterschiedliche Zusammensetzung der Inhaltsstoffe und daher auch unterschiedliche Wirkungsschwerpunkte haben.


Die Präparate werden in sogenannten Serienpackungen mit jeweils an steigender Dosierung angeboten. Daneben gibt es auch Original- und Großpackungen, die mehrere Ampullen der gleichen Stärke enthalten.
Somit reicht auch die Bandbreite der Dosierungsmöglichkeit von niedrigen bis zu hohen Dosen.

A = Abietis (Tanne) 

M = Mali (Apfelbaum)

P = Pini (Kiefer)